Tipps für die „Tabelleneingabe“; nutzen Sie die Vorteile

Was ist die „Tabelleneingabe“?

Die Tabelleneingabe ist eine Komponente der Benutzeroberfläche, mit der Sie Geometrien und Lasten in einem Projekt erstellen und pflegen können. Sie stellt außerdem ein leistungsfähiges Werkzeug zum schnellen Erzeugen von komplexen Tragwerken dar. Mit der Tabelleneingabe sparen Sie viel Zeit und Mühen, die Sie anderweitig investieren können.

Mit der Tabelleneingabe können Sie:

  • Tragwerke schnell und effizient optimieren, indem Sie ein Modell mit beliebig vielen Objekten erstellen und verwalten;
  • Neue Projekte in wenigen Minuten erstellen, indem Sie vorhandene Projekte einfach bearbeiten. Hierzu können Sie die Geometrie mithilfe von Funktionen beschreiben, beispielsweise in Excel, und dann die Tragwerksmodelle nacheinander eingeben, indem Sie einfach einen oder zwei Parameter ändern. Die Projekterstellung ist in wenigen Minuten erledigt!

Unten finden Sie einige praktische Anwendungsfälle, die die Leistungsfähigkeit der Tabelleneingabe demonstrieren.

SCIA Engineer Table Input

 

Funktionen der Tabelleneingabe

Die meisten Entitäten, die im grafischen 3D-Fenster eingegeben werden können, lassen sich auch über die Tabelleneingabe eingeben. Zusätzliche werden ständig neue Objekttypen implementiert, zuletzt beispielsweise 2D-Teile und Lastfelder.

Anwendungsfälle – sehen Sie sich die Funktionen der Tabelleneingabe im Einsatz an

1) Bemessung von mehrgeschossigen Bauwerken

Problem:

Hochhäuser umfassen üblicherweise Geschosse, die sich ähneln bzw. nur geringfügige Anpassungen je Geschoss aufweisen. Beispielsweise können die höheren Geschosse inkrementell kleiner werden und diese Inkremente linear sein oder einer vordefinierten Kurve folgen. Die Geschosse können auch in Bezug auf das jeweils niedrigere Geschoss etwas versetzt sein. Ein solches Tragwerk von Hand zu einzugeben, ist eine sehr zeitaufwändige Aufgabe, auch wenn Funktionen wie Mehrfachkopieren oder Drehen zur Verfügung stehen. Sie können die Form aus einer CAD-Anwendung importieren. Aber wenn sich dann der Entwurf des Tragwerks ändert? Beginnen Sie dann wieder von vorne mit der Eingabe und Berechnung?

Lösung:

Definieren Sie eine Einzelgeschoss-Topologie und kopieren Sie dann alle Tragwerksknoten in verschiedenen Höhen in Excel. Durch das Ändern der Koordinaten können Sie eine inkrementelle Änderung der Geschossform erreichen. Indem Sie die Parameter ändern, die Sie im Excel-Arbeitsblatt definieren, können Sie einen völlig neuen Entwurf importieren, der alle Knoten, 1D- und 2D-Objekte, Lasten und Auflager enthält.

SCIA Engineer Table Input

 

2) Bemessung eines runden Bauwerks mit Windlast

Problem:

Runde Bauwerke, wie hohe Kamine, Kühltürme oder Silos, sind besondere Tragwerke, für die die Vorteile der Tabelleneingabe ausgenutzt werden können. Die Windlast an solchen Tragwerken variiert entlang der Oberfläche des Bauwerks. Aus diesem Grund werden z. B. Kühltürme meist mit mehreren kleinen 2D-Teilen bemessen, anstatt mit einer einzigen Schale. Jedes 2D-Teil wird dann separat einer Windlast ausgesetzt, die extern (in Excel) berechnet wird. Die Eingabe eines solchen Modells ist bereits sehr aufwändig. Und wenn sich die Form auch nur ein wenig ändert, können Sie wieder von vorne anfangen.

Lösung:

Seit der Version SCIA Engineer 16.1 bietet die Tabelleneingabe die Möglichkeit, ebene 2D-Teile einzugeben. Auf diese Weisen können in einem Excel-Arbeitsblatt die Knotenkoordinaten basierend auf der Spezifikation der Geometrie berechnet werden. Außerdem lässt sich die Last separat für jedes Element berechnen. Bei einer Änderung der Geometrie müssen dann lediglich einige Parameter in Excel aktualisiert und die Spezifikation der Tragwerkknoten neu verfasst werden.

Knotentopologie definieren → 1D- und 2D-Teile erstellen → Tragwerk belasten → Berechnen.

SCIA Engineer Table Input

Sie müssen eine neue Eingabe ausführen oder die Form optimieren? Kein Problem.  Ändern Sie einfach die Eingabe der Knoten und schreiben Sie sie im Projekt neu.

 

SCIA Engineer Table Input3) Erstellen eines Modells unter Verwendung von variablen Tragwerksteilen

Problem:

Hochspannungsleitungen oder Stahltürme sind Beispiele für Tragwerke, die aus variablen Teilen zusammengesetzt sind. Basierend auf dem Bemessungstyp haben die Türme das gleiche Konzept, auch wenn ihre Höhe variiert. Solche Tragwerke sind aus vielen 1D-Teilen zusammengesetzt, deren Eingabe und Belastung, z. B. durch Vereisung, zeitaufwändig ist.

Lösung:

Teile des Turms können in Excel separat definiert werden. Anschließend kann der Turm mithilfe einer parametrisierten Eingabe aus diesen vordefinierten Tragwerksteilen zusammengesetzt werden. Der komplette Turm kann dann mit nur wenigen Klicks in SCIA Engineer eingegeben werden.

 

4) Bemessung einer kompletten Brücke

Problem:

Brückentragwerke stellen insbesondere bei der Bemessung mit 2D-Teilen, aufgrund der entlang der Feldlänge variierenden Höhe und Dicke der Tragwerksteile, eine besondere Herausforderung dar. Das Erstellen und Bearbeiten solcher Modelle kann sehr zeitaufwändig sein.

Lösung:

Die Form des Querschnitts und die Längsform lassen sich üblicherweise mithilfe einer einfachen polygonalen Funktion beschreiben. Nachdem die Form mithilfe einer Funktion beschrieben und der Querschnitt definiert wurde, müssen Sie einfach die Knoten nach einem einheitlichen Ansatz benennen und können dann im Excel-Arbeitsblatt alle Knoten aller Querschnitte in einem einzigen Schritt erzeugen (kopieren). Excel behält automatisch die Namensformatierung bei und ändert die Namen inkrementell je nach Bedarf für jeden Querschnitt. Wenn die Knoten in jedem Querschnitt konsistent nummeriert sind, können 2D-Teile zwischen den Querschnitten einfach für den ersten Querschnitt erzeugt und dann durch einen einzigen Doppelklick für das gesamte Tragwerk übernommen werden.

SCIA Engineer Table Input SCIA Engineer Table Input  

Beton, Stahl, Verbundmaterial? Fachwerkbrücke, Balkenbrücke, Bogenbrücke oder Seilhängebrücke? Kein Problem. Auch für solche Tragwerke können Sie die Tabelleneingabefunktion verwenden. Optimieren Sie die Form oder Dicke der Objekte über die Tabelleneingabe durch einfaches Kopieren und Einfügen.

 

Wie verwenden Sie die Tabelleneingabe?

Haben Sie einen eigenen Anwendungsfall und sind nicht sicher, ob er sich auf ähnliche Weise wie oben beschrieben automatisieren lässt? Oder hat die Tabelleneingabe Ihnen bereits in einem speziellen Anwendungsfall geholfen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: v.pribramsky@scia.net.

 

Neugierig auf mehr?

Hat Sie dieser Artikel neugierig über die Tabelleneingabe gemacht? Besuchen Sie die Onlinehilfe von SCIA Engineer und lesen Sie über die folgenden Funktionen:

 

Referenz: 
ESA1116
Software: 
Kategorie: 
Tips and Tricks
Typ: 
Free User