Verbundstrukturen aus Stahl und Beton in 3D entwerfen

Datum: 
Dienstag, 30 September, 2014
Region: 
International

In den kommenden Monaten wird Scia eine neue Version von Scia Engineer veröffentlichen, die in vielerlei Hinsicht die Erweiterung des Release 14 Expanding Design ist. Dank der offenen Nachweis-Technologie, basierend auf Design-Forms, wächst die Anzahl der Bemessungsmodule - integriert in Scia Engineer - schnell.

Wir rücken kurz das neue Verbundbaumodul in den Vordergrund. Es ermöglicht die 3D-Modellierung von Verbundplatten, zusammen mit dem Bemessungsnachweis nach Eurocode und/oder IBC (AISC amerikanischer Code). Verbundbaustrukturen werden an Bedeutung gewinnen und ersetzen oft vorgespannte oder nachgespannte Betonbalken, Platten oder Stützen dank der effizienten Zusammenarbeit zweier Materialien: Beton und Stahl. Die Einfachheit der Konstruktion ergibt eine wirtschaftliche und kostengünstige Lösung; das Design ist ein wenig komplexer, als eine klassische Betonkonstruktion; auch Bauphasen und Kopfbolzendübel müssen gestaltet und nachgewiesen werden.

Scia Engineer ist eine integrierte Lösung für die Modellierung, Analyse und Bemessung von 3D-Strukturen; Die neue Version unterstützt die Praxis, Verbundträger und –platten in alle Bauvorhaben einzubinden, von Gebäuden bis zu Brücken. Statt einer dem Verbundbau gewidmeten Software deckt Scia Engineer unterschiedliche Baumaterialien und Gebäudesysteme in einem Programm ab, mit detaillierten Bemessungsformeln in einem Berechnungsprotokoll.

 

Geometrie-Eingabe einer Verbundbauplatte
Composite deck input geometry

Trapezblech
Metal decks
Kopfbolzendübel
Stud connectors