Terrassenturm (Rotterdam, Niederlande)

Kunde: 
Konstruktions-Enddatum: 
Jan-2021
Software: 
Land: 
Niederlande

Besix Terraced TowerStarkes Beispiel für Handwerkskunst  

5 Minuten zu Fuß zur berühmten Erasmusbrücke, 11 Minuten mit dem Wassertaxi zum Kino in Lantarenvenster und 7 Minuten mit dem Fahrrad zum Hauptbahnhof. Einer der größten Vorzüge von The Terraced Tower ist die zentrale Lage direkt an der Maas im Herzen von Rotterdam, wie es in der Werbung heißt. Im Auftrag von Provast und nach einem Entwurf des Architekturbüros OZ realisierte Besix das beeindruckende Neubauprojekt, das seinen Namen den Terrassen über die gesamte Breite aller Wohneinheiten verdankt.  

Der Turm kann mit beeindruckenden Zahlen aufwarten: 40.000 m² Fläche, 334 Wohnungen und eine Höhe von 100 m, was 32 Stockwerken über dem Boden entspricht. Die Länge des Gebäudes nimmt in der Höhe von 100 m auf 35 m ab, während die Breite von 20 m auf 30 m zunimmt. Unterirdisch gibt es 3 Etagen mit 212 Parkplätzen und einem Fahrradschuppen für 688 Fahrräder. Und im Erdgeschoss gibt es Platz für kommerzielle Einrichtungen und Gastronomiebetriebe. Die Architektur setzt sich aus unterschiedlich langen Terrassen zusammen. Die Neigung des Gebäudes verleiht ihm einen einzigartigen ästhetischen Charakter, bringt aber auch einige Herausforderungen bei der Gestaltung des Bauwerks mit sich, auf die in diesem Artikel näher eingegangen wird.   

Nach dem Abriss des ehemaligen Bürogebäudes der Erasmus-Versicherung wurde im Sommer 2018 der erste Pfahl gerammt. Genau drei Jahre später ist es Zeit für die offizielle Übergabe und Interessenten können sich einen Platz in der „ersten Reihe“ auf dem Boompjes, eine Straße in Rotterdam entlang der Maas, aussuchen. 

SCIA interview BesixZu bewältigende Herausforderungen  

Als Generalunternehmer war Besix für die Realisierung von The Terraced Tower verantwortlich. Xavier Gamme, Ingenieur bei Besix, hat das Projekt von der Entwurfsphase bis hin zur Ausführung begleitet. Das Projekt zeichnet sich durch eine Reihe von Besonderheiten aus, die auch einige Herausforderungen mit sich brachten. Xavier erklärt gerne, wie er und seine Kollegen zu einer effizienten Lösung gekommen sind.   

Auswahl der Software  

Wenn ein Projekt dieser Größenordnung in Angriff genommen wird, ist es natürlich entscheidend, die richtigen Werkzeuge zu wählen. Die Auswahl der Entwurfs- und Berechnungssoftware verlief laut Xavier reibungslos: „Bei Besix arbeiten wir hauptsächlich mit zwei Programmen, und je nach Art des Gebäudes wählen wir mal die eine und mal die andere Software. SCIA Engineer wurde wegen seiner Benutzerfreundlichkeit ausgewählt und war mit seinen automatischen Werkzeugen für Stahl und Beton ein echter Mehrwert für dieses Projekt.“ 

Im Allgemeinen wird am Fuß eines Gebäudes eine relativ große Menge Beton benötigt. Aufgrund der Höhe von The Terraced Tower und weil das Gebäude viele Tiefgaragen bietet, ist die Belastung der Wände in den Untergeschossen so hoch, dass eine hohe Betonqualität C90 / 105 erforderlich ist. Dies stellte jedoch kein allzu großes Problem dar, da mit Hilfe von SCIA Engineer alle Betonsorten schnell und effizient berechnet werden konnten.  

Zusätzliches Denken erforderlich  

Ein Pluspunkt für das fertige Projekt, aber eine zusätzliche Herausforderung während der Arbeiten: der Standort des Terrassenturms. Sie gab dem Team zusätzliche Denkanstöße. Umgeben von einer stark befahrenen Straße, Wasser und Gebäuden auf beiden Seiten des Geländes war das Projektteam auf kreative Lösungen angewiesen. Die Tatsache, dass um die Baugrube herum kein Platz zur Verfügung stand und unter den vorhandenen Leitungen gearbeitet werden musste, führte zu schwierigen Bauphasen für das Untergeschoss. SCIA Engineer ermöglichte es ihnen, mit einer ganzen Reihe von temporären Bauphasen - und damit auch einer ganzen Reihe von Modellen - im Programm zu arbeiten. Auf diese Weise konnten die Arbeiten strukturell vorangetrieben werden. Das Bauphasenmodul von SCIA Engineer ließ sich auch gut für die Berechnung der relativen Verschiebungen zwischen vertikalen Elementen verwenden. 

Am meisten erinnert sich Xavier an den Standort des Terrassenturms, an dem es nicht einmal einen Platz für einen Baukran gab. „Mit SCIA Engineer haben wir eine Berechnung für einen Betonrahmen erstellt, der einerseits einen Kran aufnehmen und andererseits die Durchfahrt von Baumaschinen ermöglichen würde. Es ging darum, den vorhandenen Platz optimal zu nutzen!“ 

Effekte zweiter Ordnung  

Der Terrassenturm ist mit einem 8 m hohen Ausleger geneigt, was zu erheblichen Effekten zweiter Ordnung führt. Mit Hilfe des SCIA Engineer-Moduls Stabilitätsanalyse wurden die Koeffizienten zweiter Ordnung bestimmt und die kritische Euler-Last konnte validiert werden.   

Eine wichtige Anforderung an das Gebäude war, dass es auch dann stabil bleiben muss, wenn ein Strukturelement entfernt wird - aufgrund einer Explosion oder eines Terroranschlags. Mit SCIA Engineer konnte gezeigt werden, welche Bewehrung das Team zu berücksichtigen hatte. Xavier sagt: „Diese Bewehrung kann in SCIA Engineer automatisch berechnet werden, was bedeutet, dass wir eine Menge Zeit sparen konnten.“   

Wenn das Gebäude zum Leben erwacht  

Für Xavier war der interessanteste Teil des Projekts zum einen die Brainstorming-Phase, in der man sich überlegte, wie der Entwurf zur Geltung kommen könnte, und zum anderen die Ausführungsphase, in der das Gebäude wirklich zum Leben erwacht. „Dank SCIA Engineer und den automatischen Werkzeugen, wie der parametrischen Modellierung, konnte ich mich auf die eigentliche Ingenieurarbeit konzentrieren. Auf diese Weise hat SCIA uns viel Zeit gespart.“ 

SCIA Engineer wurde für die gesamte Planung des Projekts eingesetzt und ermöglichte Besix eine schnelle Planung der Bewehrung der Elemente, so dass sich das Team auf die Koordination und das Management des Projekts konzentrieren konnte. 

 

Winner SCIA User Contest 2020

Dies Projekt ist der Gewinner des SCIA User Contest 2020 – Kategorie 1, Gebäude größer als 6,000 m².

Lesen Sie die ganze Geschichte in unserem SCIA User Contest 2020 Buch

 

"Die Verwendung von Beton dieser hoher Qualität und die große Auskragung machten es noch schwieriger, aber dank des intensiven Einsatzes von SCIA Engineer, einschließlich der Bauphasen, war die Realisierung dieser Projekte möglich."

Quote of the Jury

 

Terraced Tower (Rotterdam, Netherlands)
Terraced Tower (Rotterdam, Netherlands)
Terraced Tower (Rotterdam, Netherlands)
Terraced Tower (Rotterdam, Netherlands)
Terraced Tower (Rotterdam, Netherlands)
Terraced Tower (Rotterdam, Netherlands)
Terraced Tower (Rotterdam, Netherlands)
Terraced Tower (Rotterdam, Netherlands)