Menü

sen.05 - Editor für allgemeine Querschnitte

sen.05

Highlights

Im Editor für allgemeine Querschnitte können Sie beliebige Querschnittformen auf grafische Weise eingeben, unter anderem auch Querschnitte, die aus mehreren Entitäten und mehreren Werkstoffen bestehen.
Die Eigenschaften des Querschnitts werden ermittelt und in der 3D-Analyse und Bemessungsumgebung von SCIA Engineer verwendet.
Der Profileditor dient dem Bearbeiten und Hinzufügen neuer Profile (mit benutzerdefinierten Bemaßungen und Werkstoffen), deren Formen bereits in der Profilbibliothek vorhanden sind.
SCIA Engineer bietet eine umfangreiche Bibliothek mit Formen, die als Vorlage verwendet werden können.
Auf diese Weise können auch ganze Herstellerkataloge in SCIA Engineer integriert werden. Die darin enthaltenen Profile werden dann in SCIA Engineer wie native Bibliothekselemente behandelt.

 

Allgemeine Querschnitte

Mit dem Editor für allgemeine Querschnitte lassen sich komplexe Querschnittformen definieren, die anschließend in den Analyse- und Bemessungsmodulen zur Verfügung stehen.

  • Die Benutzeroberfläche im Stil eines CAD-Programms bietet allgemeine grafische Entitäten für das Einführen eines Querschnitts: Linien und Kurven, Vielecke, geometrische Formen mit/ohne Öffnungen usw.
  • Sowohl Vollquerschnitte als auch dünnwandige Querschnitte (Mittellinie und Dicke) können gezogen werden.
  • Querschnitte aus der Profilbibliothek können eingefügt und miteinander oder mit anderen Formen kombiniert werden.
  • DXF- und DWG-Dateien können importiert werden.
  • Einzelne Teile eines allgemeinen Querschnitts können mit den oben genannten Verfahren definiert und dann zu einer einzigen Form zusammengesetzt werden.
  • Die verschiedenen Teile eines Querschnitts können Bauphasen zugeordnet werden. Bei Verbundbrückenquerschnitten oder vorgespannten Elementen können Sie beispielsweise angeben, welche Querschnittbereiche in welcher Phase aktiviert werden.

General cross-section editor General cross-section editor

Parametrisierung

Den Bemaßungen können Parameter zugewiesen werden. Auf diese Weise wird eine parametrisierte Definition der Form erzeugt.

  • Den benutzerdefinierten Parametern können Knotenkoordinaten oder Bemaßungen zugewiesen werden.
  • Parameter werden entweder als Werte oder als Formeln definiert. Dies bietet die Möglichkeit, verschiedene Abhängigkeiten zwischen den Querschnittsbemaßungen zu definieren.
  • Allgemeine Querschnitte sind in Bauteilen mit variablen Querschnitten (Vouten und Bauteile beliebiger Form) zulässig. Die folgende Abbildung zeigt ein Bauteil mit variablem Profil, das als allgemeiner Querschnitt definiert ist.

General cross-section editor General cross-section editor

Darstellung

  • Der Querschnitt wird im Editor für allgemeine Querschnitte und in der Querschnittsbibliothek angezeigt.
  • Das Vorhandensein mehrerer Werkstoffe wird durch eine Farbcodierung hervorgehoben.
  • In die Abbildung des Querschnitts können Bemaßungslinien sowie zusätzlicher Text und Beschreibungen eingefügt werden.

General cross-section editor General cross-section editor

Berechnung der Querschnitteigenschaften

  • Die geometrischen Eigenschaften des Querschnitts werden automatisch berechnet (Fläche, Trocknungsfläche, Trägheits- und Querschnittmodule, Torsionseigenschaften usw.).
  • Die Torsionseigenschaften werden in einer 1D- oder 2D-FEM-Diskretisierung und -Analyse ermittelt, je nachdem, ob es sich um einen dünn- oder dickwandigen Querschnitt handelt.

Klassifizierung von Stahl- und Aluminiumbauteilen

  • Dünnwandige Formen und Vieleckformen lassen sich nach dem Grad ihrer Schlankheit klassifizieren.
  • Für Klasse 4 können außerdem die wirksamen Querschnitteigenschaften für allgemeine Querschnittformen ermittelt werden.

Profileditor

General cross-section editor

Im Profileditor können die Querschnittbibliotheken in SCIA Engineer bearbeitet werden.

  • Vorhandene Profile stehen als Vorlagen für neue Formen zur Verfügung.
  • Neue Querschnitte und Querschnitteigenschaften werden in tabellarischer Form eingegeben.
  • Das Kopieren und Einfügen von Daten aus externen Datenbanken oder Tabellenkalkulationsblättern wird unterstützt.
  • Die Querschnitteigenschaften (unter anderem auch die Torsionseigenschaften) neuer Querschnitte stehen sofort zur Verfügung.
  • Sämtliche ermittelten Querschnitteigenschaften von neuen oder vorhandenen Querschnitten können manuell überschrieben werden.
  • Zur Vermeidung von Benutzereingabefehlern werden die benutzerdefinierten Daten einer Gültigkeits- und Konsistenzprüfungen unterzogen.

General cross-section editor

Neue Querschnitte werden in den Bemessungsnachweisen wie integrierte Querschnitte behandelt:

  • Vorkrümmungen, Knickwiderstand, wirksame Querschnitte werden auf die gleiche Weise wie für vorhandene Profile abgeleitet.
  • Der Plastizitätsnachweis kann für hinzugefügte Querschnitte der Klassen 1 und 2 ausgeführt werden.
  • Wirksame Querschnittseigenschaften werden für Querschnitte der Klasse 4 verwendet.
  • Die Knicklinien jedes Querschnitts können überschrieben werden.

General cross-section editor

Das System unterstützt eine unbeschränkte Anzahl an Benutzerbibliotheken. Benutzerbibliotheken enthalten die gleichen Eigenschaften wie die Systembibliothek, bieten jedoch die Möglichkeit benutzerdefinierter Anpassungen, z. B. nach Projekt:

  • Benutzerdefiniertes Fertigungsverfahren
  • Benutzerdefinierte Bibliotheksfilter zum Einschränken der sichtbaren Querschnitte zwecks gesteigerter Produktivität
  • Einfacher ASCII-Import/-Export zum Übertragen von Querschnitten zwischen zwei Bibliotheken

General cross-section editor

Für jeden Profiltyp können zusätzliche Beschreibungsdaten hinzugefügt werden:

  • Diese Daten können in externen Dateien gespeichert und dann bei Bedarf abgerufen werden.
  • Mehrere Sprachen für die zusätzlichen Daten werden unterstützt.

Category: 
Included in Edition: 
Professional
Expert
Ultimate