Menü

HAUPTSITZ CORDEEL

Konstruktions-Enddatum: 
Jan-2019
Software: 
Land: 
Belgien

Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public

Das Gebäude überspannt das 60 m breite Trockendock der ehemaligen Werft Boelwerf auf einer Höhe von 15 m. Die Terrasse um das zweistöckige Gebäude herum bietet einen Blick auf die Schelde, die Temsebrücke und die Stadt. Die Hauptgeschosse sind durch die beiden Kerne zugänglich, die die Struktur tragen.

Die Hauptstruktur des Gebäudes besteht aus zwei 10 m hohen und 100 m langen Stahlträgern. Die mittlere Spannweite beträgt 72 m, die Kragarme bis 19,4 m. Beide Traversen werden von zwei auf Pfählen aufgebauten Stahlhohlsäulen getragen. Die schlanken Stützen ermöglichen es, die Stahlkonstruktion zu erweitern. Die horizontale Stabilität wird durch die Verbunddecken und die Betonkerne gewährleistet. Die Mittelspannweite der Stahlkonstruktion wurde neben dem Dock montiert und anschließend transportiert, angehoben und in ihrer endgültigen Position fixiert. Der BIM-Ansatz für den Datenaustausch zwischen SCIA Engineer und Allplan ermöglichte eine effektive und fehlerfreie Modellierung von Bewehrungsstäben und erzeugte ein verfeinertes Modell ohne Kollisionen während der Ausführung, was wiederum zu einer erheblichen Zeitersparnis in der Bauzeit führte.

SCIA Engineer wurde eingesetzt, um die Fundament- und Aussteifungslasten, die ULS- und SLS-Konstruktion der Stahlelemente und die Verbindungsdetails zu bestimmen. Darüber hinaus konnten wir den Einfluss der verschiedenen temporären Phasen auf die Verformungen der Konstruktion und deren Auswirkungen auf den Ausführungsplan der Verglasung und der Fertigstellung bestimmen. Die Stückliste des SCIA Engineers wurde für eine frühzeitige Budgetbewertung verwendet.   

 

SCIA Engineer war ein nützliches Werkzeug für die numerische Modellierung der Struktur​. 
Das Finite-Elemente-Modell hilft uns zu erhalten:
• die Fundament- und Aussteifungslasten

• die Kräfte in jedem Element für SLS- und ULS-Ausführung mit Stahlcode-Check

• die Kräfte in jedem Knoten, um die Schweiß- und Schraubverbindungen zu konstruieren.

• die globale und lokale Instabilität

• die Eigenfrequenzen der Struktur, um den Bedienkomfort zu gewährleisten.

• die Verformungen durch die temporären Phasen

Ossama El Sayed, Ney & Partners

 

Ney & Partners - Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public
Ney & Partners - Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public
Ney & Partners - Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public
Ney & Partners - Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public
Ney & Partners - Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public
Ney & Partners - Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public
Ney & Partners - Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public
Ney & Partners - Winner SCIA User Contest 2020 - Prize of the Public