Menü

sen.06 - Parametrische Modellierung

sen.06

Highlights

Nahezu jede Eigenschaft eines Modells kann als Parameter ausgedrückt werden: Koordinaten, Bemaßungen, Werkstoffklassen, Querschnitte, Lasten usw.
Mit Formeln lässt sich ein Parameter als Funktion anderer parametrisierter Eigenschaften definieren.
Nach dem Öffnen eines parametrisierten Projekts wird ein Dialogfeld mit den definierten Parametern angezeigt. Hier gibt der Benutzer numerische Werte für die Parameter ein. Anschließend wird die Struktur auf Grundlage der definierten numerischen Eingabe erzeugt.
In offenen Projekten erzeugt SCIA Engineer das Modell automatisch neu, wenn ein Parameter geändert wurde. Anschließend kann die Struktur analysiert werden.
Die Parametrisierung kann auch auf Benutzerblöcke angewendet werden.
Mithilfe von Parametern können Sie eine Struktur optimieren und die wirtschaftlichste Bemessung ermitteln, Lasteffekte minimieren oder andere Eigenschaften des 3D-Modells maximieren oder minimieren.

 

Das Modul Parametrische Modellierung (1) macht das Anpassen des Modells nach Änderungen der ursprünglichen Bemessung überflüssig und (2) ermöglicht eine allgemeine Optimierung.

Anwendung

Beispiele für die Verwendung von Parametern in einem Modell:

  • Knoten, Auflager und Lasten, deren Position über Parameter definiert wird
  • Querschnitt eines Bauteils, das als Parameter definiert ist
  • Lasten mit parametrisierter Größenordnung

sen.06 Parametric modelling sen.06 Parametric modelling sen.06 Parametric modelling

sen.06 Parametric modelling

Jedem Parameter ist ein bestimmter Typ zugeordnet. Abständen kann beispielsweise nur ein Parameter vom Typ Länge zugeordnet werden. Die Verwendung von Typen erleichtert die Arbeit mit Einheiten, besonders wenn Bereiche für die gültigen Werte eines Parameters definiert werden müssen.

Mit dem Modul können auch Bibliotheken parametrisiert werden. Ein Parametertyp in SCIA Engineer ist beispielsweise Querschnitt. Mit diesem Parametertyp kann einem Bauteil ein als Parameter definierter Querschnitt zugewiesen werden. Für diesen Parametertyp sind alle Einträge in der Profilbibliothek gültige Werte. Um die Anzahl der ausgewählten Querschnitte einzuschränken, können benutzerdefinierte Sätze mit einer begrenzten Anzahl Querschnitte auf schnelle und einfache Weise erstellt werden.

sen.06 Parametric modelling sen.06 Parametric modelling sen.06 Parametric modelling

Kombination mit Benutzerblöcken

Benutzerblöcke ist eine Standardfunktion von SCIA Engineer, mit der übliche oder wiederholt verwendete Strukturbaugruppen gespeichert und später in anderen Modellen wiederverwendet werden können. Durchlaufträger, Fachwerke, 2D-/3D-Rahmen usw. sind Beispiele für als Benutzerblöcke gespeicherte Strukturen. Den Benutzerblöcken können Querschnitte, Auflager, Lasten und Verbindungen zugewiesen werden und die Benutzerblöcke dann gespeichert werden.

In Verbindung mit Benutzerblöcken ermöglicht die parametrische Modellierung das Erstellen parametrischer Strukturen, die als Teilstrukturen aus der Benutzerblockbibliothek in beliebige Projekte eingefügt werden können. Zahlreiche Strukturen können so viel schneller modelliert werden, da die Modellierung nicht von Grund auf neu begonnen werden muss.

sen.06 Parametric modelling Kombination mit Projektvorlagen

In Verbindung mit den Funktionalität Projektvorlage der Produktivitätstoolbox lassen sich mit dem Modul parametrische Projekte mit vordefinierten Geometrien, Materialsätzen, Lasten, Kombinationen und Rechenprotokollen erstellen.

Die so erhaltenen Modelle sind in Wirklichkeit einfache Programme, beispielsweise zur Berechnung von Durchlaufträgern, einfachen Rahmen oder anderen Rahmenstrukturen. Für standardisierte Strukturen können so in nur wenigen Minuten Bemessungsberechnungen ausgeführt und die entsprechende Dokumentation erstellt werden.

sen.06 Parametric modelling Boolesche Operatoren mit Parametern

Da die endgültige Geometrie und der endgültige Zustand eines Modells bei einem parametrischen Projekt nicht im Voraus bekannt sind, bietet es sich an, die Modelldefinition mithilfe von booleschen Operatoren flexibler zu gestalten. Auf diese Weise können beispielsweise Lasten so definiert werden, dass sie nur wirken, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, oder zusätzliche Versteifung so, dass sie nur hinzugefügt werden, wenn dies aufgrund der Anzahl der Felder erforderlich ist.

Parametrische Benutzerblöcke können modulare Elemente enthalten, wie Durchlaufträger und Rahmen, deren Anzahl an Feldern vom Benutzer festgelegt wird.

Zusammenfassung

Eine gut vorbereitete parametrische Modellierung kann für folgende Zwecke wirksam eingesetzt werden:

  •  Analyse von Projekten, für die mehrere Varianten vorbereitet und bewertet werden müssen
  • Analyse von Projekten, die eine bestimmte Optimierung erfordern
  • Präsentations- und Schulungsfälle, bei denen die Auswirkung einer Änderung der Eingabevariablen demonstriert werden soll
  • Schnelles, einfaches Ändern der Strukturbemaßungen, Lastwerte, zugewiesenen Querschnitte usw.
  • Automatische Neugenerierung des Modells bei Änderung von Werten

Category: 
Included in Edition: 
Professional
Expert
Ultimate