Menü

senfd.01 - Bemessung von Blockfundamenten

senfd.01

Highlights

Hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit für Stabilitätsnachweise und automatische Bemessung von Blockfundamenten.
Nachweise können sowohl für den Überbau als auch für das Fundament erbracht werden.
Optimierungswerkzeug: Die automatische Bemessung von Blockfundamenten kann auf schnelle Weise ausgeführt werden. Es können ein oder mehrere Bemaßungen des Blockfundaments optimiert werden. Mit der Empfindlichkeitsoptimierung lassen sich mehrere Parameter gleichzeitig optimieren. SCIA Engineer ermittelt ein Blockfundament mit den optimalen Geometriebemaßungen.
Die automatische Bemessung der Blockfundamente kann zusammen mit der automatischen Bemessung der Struktur ausgeführt werden.
Eine detaillierte Ausgabe mit Eingabedaten, Ergebnissen und verwendeten Artikeln steht zur Verfügung.
Möglichkeit, einen Einheitsnachweis auszuführen: Dies liefert den kritischsten Wert der drei Nachweise.

 

Blockfundamente dienen als Träger einzelner Stützen und verteilen die Last auf den darunterliegenden Boden. Meist weisen sie eine quadratische oder rechteckige Flächenform auf. Die ebene Fläche wird auf Grundlage der zulässigen Lochleibungsfestigkeit des Bodens festgelegt. Die Ebenenform wird durch die Anordnung der Stützen und der auf den Boden zu übertragenden Last erzwungen. Mit dieser Funktion von SCIA Engineer können Sie einen Stabilitätsnachweis der Blockfundamente gemäß EC-EN 1997-1 ausführen.

Foundation pad design

Der Auflagertyp „Blockfundament“ deckt verschiedene Auflagertypen in SCIA Engineer ab. Neben der Berücksichtigung der Steifigkeit unter der Struktur kann außerdem ein Stabilitätsnachweis des Blockfundaments gemäß EN 1997-1 ausgeführt werden: Geotechnische Bemessung – Teil 1: Allgemeine Regeln, 2004.

Es können drei separate Nachweise ausgeführt werden:

  • Nachweis der Lochleibungsfestigkeit
  • Nachweis des Gleitwiderstands
  • Nachweis der Ausmitte

Foundation pad design

Außerdem ermöglicht die AutoDesign-Funktion die Optimierung der Bemaßungen des Blockfundaments. Die aus einem geotechnischen Bericht übernommene maximale Spannung kann eingegeben und als Wert für die automatische Bemessung verwendet werden. Die Blockfundamenteigenschaften sind definiert durch:

  • Geometrie des Blockfundaments
  • Eigenschaften des Unterbodens

Es stehen Bemessungs- und Optimierungsfunktionen für einzelne oder mehrere ausgewählte Blockfundamente zur Verfügung, sowie zur Optimierung aller Blockfundamente im Modell (Gesamt-Autodesign).

Foundation pad design Foundation pad design Foundation pad design

Geotechnische Kombinationen

Für den Nachweis von Fundamenten stehen Satz B und C der in EN 1990 definierten EN-GZT (STR/GEO)-Kombination zur Verfügung.

Für den Nachweis wird automatisch die Ergebnisklasse GEO erstellt. Diese Klasse enthält alle Kombinationen folgender Typen: EN-GZT(STR/GEO) Satz B und EN-GZT (STR/GEO) Satz C. Der letztere wird besonders für die geotechnische Bemessung gemäß Bemessungsansatz 1 verwendet.

Eingabe des Blockfundaments

Die Geometrie und weitere Eigenschaften der Blockfundamente können über einen benutzerfreundlichen Dialog eingegeben werden. Außerdem wurde die Bibliothek mit Unterböden mit den Blockfundamenteigenschaften verknüpft.

Stabilitätsnachweis für Blockfundamente

Üblicherweise werden drei getrennte Nachweise ausgeführt:

  • Ein Nachweis der Lochleibungsfestigkeit wird gemäß Art. 6.5.2 und Anhang D von EN 1997-1 ausgeführt. Die vertikale Bemessungsbelastung Vd sollte kleiner gleich der Lochleibungsfestigkeit Rd sein.
  • Ein Nachweis des Gleitwiderstands wird gemäß Art. 6.5.3 von EN 1997-1 ausgeführt. Die horizontale Bemessungsbelastung Hd sollte kleiner gleich der Summe aus Gleitwiderstand Rd und dem positiven Effekt des Erddrucks an der Fundamentseite Rp,d sein.
  • Ein Nachweis der Ausmitte wird gemäß Art. 6.5.4 von EN 1997-1 ausgeführt: Für Lasten mit großen Ausmitten müssen besondere Vorkehrungen getroffen werden.

Die zum Ausführen des Nachweises angewendeten Sicherheits- und Widerstandsbeiwerte hängen davon ab, welcher der drei Bemessungsansätze in der Geotechnikeinrichtung ausgewählt wurde.

Foundation pad design Foundation pad design Foundation pad design

AutoDesign

Ein Optimierungswerkzeug für Blockfundamente ist ebenfalls verfügbar. Mit diesem Werkzeug lässt sich auf einfache Weise die optimale Geometrie des Blockfundaments ermitteln. Der Benutzer kann zur Optimierung beliebige Blockfundamentbemaßungen auswählen oder sogar mehrere Parameter in einem einzigen Schritt optimieren. Dies wird Empfindlichkeitsoptimierung genannt. Es wird die Empfindlichkeit der verschiedenen Parameter in Bezug auf den Nachweis untersucht.

Die maximale Nachweisgrenze ist für alle drei Hauptnachweise konfigurierbar.

Category: 
Included in Edition: 
Concept
Professional
Expert
Ultimate